Nutzungsbedingungen

Zum Zwecke des Supports gewährt der Kunde der Bank Zugriff auf sein Rechensystem mit der Hilfe der Software „Fastviewer"
Der Kunde kann den Umfang des Zugriffs, die sichtbaren Anwendungen sowie die Dauer der Sitzung selbst bestimmen.
Der Kunde steuert seinen Rechner selbst – unser Support – Mitarbeiter kann den Bildschirminhalt ausschließlich sehen und so den Kunden leiten.
Dem Kunden ist bekannt, dass er im Rahmen seiner Schadensminderungsobliegenheit im Falle eines vermuteten Softwarefehlers alle zumutbaren zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen ergreifen und die Bank unverzüglich informieren muss.
Der Kunde kann die vergebenen Zugriffsrechte jederzeit durch Betätigen der F11-Taste aufheben oder die Verbindung komplett abbrechen
Für einen umfassenden Schutz der Internetverbindung ist der Kunde selbst verantwortlich.
Nach Abschluss der Fernwartungsarbeiten wird die Fernwartungsverbindung unverzüglich beendet.
Die Fernwartungssitzungen werden aus Gründen der Nachvollziehbarkeit aufgezeichnet
Bitte beachten Sie, dass Ihnen dieser Service nur während unserer Geschäftszeiten nach telefonischer Vereinbarung mit einem unserer Support – Mitarbeiter zur Verfügung steht
Es erfolgen keine unaufgeforderten Anrufe von Seiten der Bank zum Starten einer Fernwartungssitzung.
Die Raiffeisenbank Donau-Heuberg eG übernimmt keinerlei Haftung für von Ihr nicht verursachte Störungen, auch wenn sie in zeitlicher Nähe zum geleisteten Support stehen.
 
Durch Download / Starten der Software erkläre ich, dass mir die Vorgehensweise von Fastviewer bewusst ist und ich damit einverstanden bin, eine Verbindung zur Raiffeisenbank Donau-Heuberg eG herzustellen und die vorstehenden Nutzungsbedingungen anerkenne.

Dem Berater dürfen unter keinen Umständen
Passwörter für das Online-Banking
und/oder TANs
bekannt gegeben werden